Autogramme (und Artefakte) erzählen Geschichte

Apollo-Sojus-Test-Projekt

„Space Flown“ Apollo-Sojus

ASTP-15-7-75Am 15. Juli 1975 starteten ein Apollo-Raumschiff und eine Sojus-Kapsel zum ersten gemeinsamen Rendezvous im Weltall. Das „Apollo-Sojus-Test-Projekt“ (ASTP) war die erste US-amerikanisch-sowjetische Kooperation im bis dahin streng getrennten „Space-Race“ der Supermächte um die Vorherrschaft im All.

Sojus Hitzeschildfragment

Am 17. Juli koppelten die Raumschiffe an und die Astronauten und Kosmonauten trafen sich in einem eigens produzierten Dockingmodul.

An Bord der Apollo waren Kommandant Thomas Stafford, der Pilot Vance Brand und der Docking-Module-Pilot Deke Slayton. Die Besatzung des sowjetische Raumschiff bestand aus Kommandant Alexei Leonow und Flugingenieur Waleri Kubassow.

astp-belegDas ASTP blieb eine einmalige Aktion der beiden Weltraummächte USA und UdSSR. Zwanzig Jahre später lief das Shuttle-Mir-Programm an.