Freddo in Speyer
11. September 2014
Das Boot
11. September 2014

Die "Landshut" in Friedrichshafen

Im Oktober 2018 hatte ich die seltene Gelegenheit die „Landshut“ in einem Hangar auf dem Flughafengelände in Friedrichshafen zu besichtigen. Die Ausstellungsmacher konzipieren derzeit die geplante Dauerausstellung, die in einer eigens noch zu errichteten Ausstellungshalle entstehen soll.

In einer spektakulären Rückholaktion wurde die legendäre Boeing 737-200 C „Landshut“ im September 2017 von einem Flugzeugfriedhof in Brasilien nach Friedrichshafen befördert. Der damalige Außenminister Sigmar Gabriel hatte das Flugzeug im Auftrag der Bundesregierung für 20.000 Euro erworben.

Die 1977 entführte Lufthansa-Maschine „Landshut“ steht als Sinnbild und Zeitzeugnis für den „Deutschen Herbst“ und den Terror der damaligen „Roten Armee Fraktion“ (RAF). Die sog. RAF hatte der Bundesrepublik den Krieg erklärt und wollte den Staat mit der Ermordung führender politischer und wirtschaftlicher Führungskräfte ins Wanken bringen. Die glückliche Befreiung der „Landshut“ durch die Spezialeinheit „GSG9“ am 18. Oktober 1977 in Mogadischu und der anschließende Selbstmord der inhaftierten Terroristen der 1. Generation leitete das Ende dieser Terrorvereinigung ein.